HORITSCHON

Horitschon mit dem Ortsteil Unterpetersdorf ist eine der traditionellsten Rotweingemeinden im Blaufränkischland.

Horitschon wurde um das Jahr 1540 „Arachon“ genannt. Ein sichtbares Symbol für den Weinbau in Unterpetersdorf ist eine alte Weinpresse aus dem Jahr 1651, die auf dem Dorfplatz steht. Horitschon bietet seinen Besuchern als besondere Attraktion den ersten burgenländischen Rotweinlehrpfad.

Der Weinlehrpfad - auf einer 1,5 km langen Wanderstrecke im ältesten Weingebiet des Ortes errichtet - vermittelt alles Wissenswerte über Weinbau, Weinkultur und Wein. Horitschon eröffnet mit dem „Rotweinopening“ die jährliche Verkostungssaison im Blaufränkischland.

Weiterführende Links: